Startseite | Anmelden | Mein Konto | Warenkorb | Kasse

Kategorien

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Mehr über...

Informationen

Bewertungen

Suche

Neue Artikel


Homepage-Sicherheit

Die Kämpfe in Österreich im Juli 1934

Die Kämpfe in Österreich im Juli 1934
Bild vergrößern

Vorgeschichte und Ursachen
        
Der Ausgang des Ersten Weltkrieges, der Untergang des Großreiches
der Donaumonarchie, die Entstehung einer von vielen im Grunde ab-
gelehnten Republik, deren Grenzlinien erst drei Jahre nach Kriegsende
nach zahlreichen bewaffneten Auseinandersetzungen feststanden,
hatten bei den konservativen Bevölkerungsschichten einen mehr oder
weniger schweren Schock ausgelöst, während andere, sich der
sozialdemokratischen Bewegung zugehörig fühlende Bevölkerungsteile
große Hoffnungen auf die Schaffung einer „neuen" Gesellschaft hegten
und trotz der schwierigen Wirtschaftslage eine stetige soziale Ver-
besserung der Lebensbedingungen erwarteten.
Doch schon in den Tagen des Umsturzes und der unmittelbaren Nach-
kriegszeit setzte eine Entwertung des Geldes ein, die als „galoppierende
Inflation“ eine weitgehende Verarmung vor allem der bürgerlichen
Mittelschicht bewirkte.
Die Furcht vor der Möglichkeit weiterer wirtschaftlicher Krisen (die ja
dann wenige Jahre später auch tatsächlich eintraten und sich in .... 


INHALT
Die Kämpfe in Österreich im Juli 1934
Einleitung                                           
        
Vorgeschichte und Ursachen         
        
Der Weg zum Putsch - die bewaffneten Kräfte der Kontrahenten
        
Die unmittelbaren Vorbereitungen und der Ablauf des Putsches in Wien
Die militärischen Auseinandersetzungen in den Bundesländern      
           Steiermark und Burgenland         
           Oberösterreich                                      
           Kärnten                                          
           Salzburg                                          
           Tirol, Vorarlberg und Niederösterreich    
Bilanz und Folgen des Juliputsches                   
Anmerkungen                                  
Anhänge
        
Anhang I :     Kurzbiographiea                                      
                     Generalmajor Josef Stochmal                              
                     Major (Oberstleutnant) Johann Charvät      
                     Major Rudolf Smolle                                   
                                                                                               
Anhang II:     Dokumente        
                     Plakatanschlag der Nationalsozialisten in Wolfsberg
                     am 26. Juli 1934
                     Heeresbefehl Generalmajor Wilhelm Zehners vom
                     27. Juli 1934 .
                     Kundmachung der Bundesregierung vom
                     2. August 1934          
        
Anhang III:    Verbände des Bundesheeres im Assistenz-/
                     Sicherungseinsatz etwa Mai bis
                     August 1934                                          
        
Anhang IV:   Erinnerungen                                         
Anhang V:    Bibliographie                                         
Anhang VI:   Skizzen                                             
                    Die Dislokation der Truppen des Bundesheeres
                    im Sommer 1934 und
                    die Zentren des nationalsozialistischen Aufstandes               
                    Die Rückgewinnung des oberen Ennstales durch
                    die regierungstreuen Kräfte und die Kämpfe am
                    Pyhrnpaß am 26. Juli 1934            
                    Die Kampfhandlungen im Raum Wolfsberg-
                    Völkermarkt-Lavamünd v. 26. b. 30. Juli 1934                                 
        
Anhang VII:  Fotos                                              
                    Die Kontrahenten des Bürgerkrieges                         
                    Das Kraftfahrjägerbataillon Nr. 3 bei der Ausladung
                    in Leoben am 26. Juli 1934                                          
                    Bewaffnete Nationalsozialisten in St. Andrä
                    (Kärnten) am 27. Juli 1934
                    Die Aktionskompanie 1/24 der Klagenfurter Heimwehr           
                    Der Gedenkstein am Pyhrnpaß                            
        
80 Seiten


Art.Nr.: HGM-11033

20,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
20,00 EUR pro Stk
Anzahl: Lieferzeit: 3-4 Tage
Drucken: Die Kämpfe in Österreich im Juli 1934  
[weiter>] [Letztes>>] Artikel 1 von 78 in dieser Kategorie
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Willkommen zurück!  
E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Newsletter-Anmeldung  
E-Mail-Adresse
Kundengruppe  

Kundengruppe: Gast
Währungen  
Hersteller Info  
Diverse
Mehr Artikel
Hersteller