Startseite | Anmelden | Mein Konto | Warenkorb | Kasse

Kategorien

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Mehr über...

Informationen

Bewertungen

Suche

Neue Artikel


Homepage-Sicherheit

Der obersteirische Bauern- und Knappenaufstand und der Überfall auf Schladming 1525

Der obersteirische Bauern- und Knappenaufstand und der Überfall auf Schladming 1525
Bild vergrößern

Bauern- und Knappenaufständt in den AlpenLändern vor 1525
         
        
Bauernunruhen gab es im süddeutschen Raum während des ganzen
Spätmittelalters. Im 15. Jahrhundert wuchsen ihre Zahl und Intensität.
1462/63 fand der erste alpenländische Aufstand im Erzbistum Salzburg
statt, der sich gegen neue Steuern und erhöhte Abgaben sowie gegen
andere Begleiterscheinungen des werdenden Behördenstaates richtete.
Die innerösterreichischen Länder - Steiermark Kärnten und Krain -
wurden in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts von Pest, Heu-
schrecken und Hungersnot, von unzähligen Fehden, marodieren-
den Söldnerbanden und Einfällen der Türken heimgesucht; weite
Gebiete wurden durch die Ungarn besetzt. Kaiser Friedrich III. konnte
das nicht verhindern.
Daher richtete sich die Unzufriedenheit der Bevölkerung gegen ihn,
aber auch gegen den Adel, dem man Vernachlässigung der Landes-
verteidigung vorwarf.
Es kam zu Steuerverweigeirungen und Drohungen der Bauern im
besonders exponierten steirischen Unterland. in Kärnten und Oberkrain.
1477 entstand im obersteirischen Ennstal ein Bauern- und Bürgerbund,
dessen Grundanliegen die Zwangssolidarisierung der Untertanen gegen
Versäumnisse und Übergriffe der Obrigkeit war. Aber der Bund schlug
nicht durch.
Einzig in seiner Art war damals der Oberkärntner Bauernbund von 1478.
Mit reißender Schnelligkeit verbreitete er sich über fast ganz Kärnten und
zeigte in seiner Ideologie, seinen Zielen und Organisationsformen Neues.
In Vassach bei Villach saßen die „obristen pundtherren“, die sich aus
einem sechsköpfigen Ausschuß (darunter zwei Handwerker) und zwei
bäuerlichen Vertretern aus jedem Landgericht zusammensetzten.
Jede Gemeinschaft mit allen nicht Bundwilligen sollte aufhören.
Bundfeindliche Pfarrer wurden bedroht, Prälaten, Adel, Städte und
Märkte aufgefordert, zur gemeinsamen Türkenabwehr in den Bund
einzutreten. Der Kaiser verbot den Bund und befahl, ihn zu unter-
drücken. Die Bauern hatten den Kaiser gewinnen wollen und taten
so, als stünde er auf ihrer Seite. ....

     INHALT

     Bauern- und Knappenaufstände in den Alpenländern vor 1525  
        
     Ursachen und Anfänge des großen deutschen Bauernkriegs
     im Reich 1524/25                              
        
     Der alpenländisclie Krieg: Tirol und Salzburg 1525    
        
     Der Aufstand in der Ohersteiermark
        
     Die ersten Unruhen in Schladming 1524 
  
     Der Ausbruch des Aufstandes in der Obersteiermark im
     Mai/Juni 1525
                           
     Erste Gegenmaßnahmen in Graz, in Kärnten und im
     oberen Murtal                            

     Der Feldzug Dietrichsteins nach Schladming im Juni/Juli 1525  

     Der Uberfall auf Schladming am 3. Juli 1525   
          
     Salm in Leohen — die Vorbereitung des Gegenschlages
     durch Fürsten und Stände                 

     Der Feldzug Salms nach Schladming und Eisenerz im
     September/Oktober 1525                   

     Strafen und Folgen der zweite Salzburger Aufstand 1526 49
     Anmerkungen                                
        
             
         Anhänge
         Anhang   I:    Kurzbiographien   
         Anhang   II:   Erinnerungen und literarische Verarbeitung
         Anhang   III:  Bibliographie   
         Anhang   IV:  Skizzen   
         Anhang   V:   Abbildungen

     95 Seiten   
 


Art.Nr.: HGM-11029

24,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
24,00 EUR pro Stk
Anzahl: Lieferzeit: 3-4 Tage
Drucken: Der obersteirische Bauern- und Knappenaufstand und der Überfall auf Schladming 1525  
[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>] Artikel 3 von 78 in dieser Kategorie
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Willkommen zurück!  
E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Newsletter-Anmeldung  
E-Mail-Adresse
Kundengruppe  

Kundengruppe: Gast
Währungen  
Hersteller Info  
Diverse
Mehr Artikel
Hersteller